Die Basics der gesunden Gewichtszunahme (Gastbeitrag)

Die Basics der gesunden Gewichtszunahme (Gastbeitrag)

Dass der Trend nicht zwangsläufig hin zu extrem dünnen Models gehen muss, zeigen die Kampagnen vieler Spezial-Modelagenturen.
Hier haben nur „Normalos“ eine reale Chance, denn schließlich werden Kleidungsstücke eben vornehmlich für diese Kundengruppe kreiert und von dieser nachgefragt.
Ähnlich wie bei Diäten muss bei der planmäßigen Gewichtszunahme* aber auch darauf geachtet werden, dass dies immer im richtigen Maßstab umgesetzt wird und man sich dennoch gesund ernährt.
Der Körper verhält sich nämlich gleichermaßen, allein der Unterschied ist gegeben, dass sich Resultate bei der Gewichtszunahme wesentlich schneller zeigen als dies bei Diäten der Fall wäre.

Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag deshalb die Basics einer gesunden Gewichtszunahme aufzeigen und dabei helfen, Ihr persönliches Programm zusammenzustellen.

Die Nahrungsaufnahme immer verhältnismäßig anpassen und steigern

Jeder Mensch hat einen anderen Energiebedarf, der täglich über Speisen und Flüssigkeiten erbracht wird.
Die Angaben der Weltgesundheitsorganisation, welche etwa 2.000 Kalorien pro Tag in den Industriestaaten vorsehen, können dabei nur als Richtwert betrachtet werden.
Wer jetzt der Meinung ist, dies durch massenweise Fast Food oder besonders fetthaltige Lebensmittel zu erreichen, macht dabei den ersten Fehler.

  • Grundsätzlich gilt es, eine höhere Dosis an gesunden Lebensmitteln zu sich zu nehmen.
    Dabei liegt ein Fokus auf der Energiedichte der Nahrungsmittel, also vor allem an Kohlenhydraten sowie Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen.
    Nudeln oder Reis stellen hier die Grundlage dar, lassen sich beliebig variieren und machen den größten Teil an Kohlenhydraten aus.
    Für das richtige Verhältnis an Mineralstoffen und Vitaminen muss Gemüse und Obst eingebracht werden, entweder als Beilage oder Nachtisch.
    Will man daraus ein ansprechendes Gericht zaubern, so muss man auf hochwertige Pflanzenöle setzen, um hochwertige Fette aufzunehmen.
    Dazu kann man Raps- oder Sonnenblumenöl verwenden, ebenso gewisse Olivenöle.
  • Des Weiteren zählt Fisch zu den starken Energieträgern, denn hier ist viel natürliches Fett enthalten sowie bei manchen Sorten auch die hochwertigen Omega-3-Fettsäuren.
    Hierfür kann man auf Makrelen oder Lachs zurückgreifen, sollte es jedoch bei ein bis zwei Tagen in der Woche belassen.
  • Käse und Fleisch gehören in ausgewogenem Maße dazu, können als Zugabe oder Hauptspeise mit Salaten gereicht werden.
    Für den süßen Geschmack empfiehlt sich Honig anstatt industrieller Süßstoff.

Bewegung zwischendurch

Um die Muskeln passend zur Gewichtszunahme aufbauen zu können, müssen Sie regelmäßig Sport treiben.
Das regt das Herz-/Kreislaufsystem an und bewirkt, dass sich Fett an den richtigen Stellen ansetzt und Sie dennoch Ihre Muskeln trainieren können.
Ebenso zählen Ausdauersportarten wie Boxen* zur Grundlage einer gesunden Gewichtszunahme, denn hierbei setzen Sie Ihre Kraft richtig ein und beanspruchen den Körper passgenau zum höheren Gewicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *